Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Auf die Zeichnung fertig los: Sketching macht Schule!

Leitung: Mag. Prof. Johanna Marth

Mitwirkende Lehrkräfte der Praxisvolksschule im Schuljahr 2018/2019: Barbara Steyrer, BEd. (VSK)

Künstlerische Skizzenbücher und deren Beitrag zur kognitiven und emotionalen Entwicklung in der Primarschule.

Zeichnen die Kinder des 21. Jahrhunderts noch? Wenn ja, was? Mit welcher Motivation und zu welchem Zweck wird gezeichnet? Wie wirken sich aktuelle Spiel- und Konsumkulturen, Film, Internet und Werbung auf kindliche Zeichenfertigkeiten und Ausdrucksweisen aus?

Das Forschungsprojekt: „Auf die Zeichnung, fertig los: Sketching macht Schule!“ rückt die Bedeutung des Zeichnens und der Bildsprache von Schüler/innen auf dem Weg der ästhetischen Alphabetisierung und Persönlichkeitsentwicklung in den Fokus. Veränderte kindliche Bildsprachen, Mehrwert des Zeichnens im Kontext emotionaler Entwicklung, allgemeiner Lernfähigkeit und Motivation werden untersucht. Die Implementierung „Künstlerische Skizzenbücher“ durch das Forscher/innenteam ermöglicht Schüler/innen ihre individuelle, einzigartige Bildsprache zu üben und hinterlässt ein bildnerisches Entwicklungsportfolio. Im ästhetischen Lernen wird, so eine weitere Grundthese, erst die Basis für die übrigen Lernprozesse gelegt.

Partnerlogos:

© 2017 Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

Springe zum Anfang der Seite