Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

ÖKOLOG

ÖKOLOG ist ein Programm zur Umweltbildung an Schulen und Pädagogischen Hochschulen. ÖKOLOG ist als Netzwerk organisiert und bildet so das größte Netzwerk für Schule und Umwelt in Österreich.

Als ÖKOLOG und UMWELT WISSEN Schule liefern wir einen Beitrag zur Bildung für Nachhaltigkeit und zur Schulentwicklung in Österreich. Unser Ziel ist es, Umweltbildung im Raum „Schule“ zu verankern und in den Bereichen Gesundheit, Umweltschutz und in sozialen Angelegenheiten noch aktiver zu werden.

Unser Schwerpunkt im letzten Jahr war das Thema „Mobilitätsmanagement“. Im Zuge dieses Schwerpunktes wurden Pedibusstationen errichtet, an denen sich die Kinder in der Früh treffen können, um gemeinsam zur Schule zu gehen. Einen Plan, wo sich diese Stationen befinden, finden Sie auf der Homepage.

In diesem Schuljahr liegt unser Schwerpunkt auf dem Thema „Natur und Garten“. Gemeinsam mit den Kindern wollen wir Modelle entwickeln, wie der Schulgarten unserer Volksschule gestaltet und genutzt werden kann.

Welche Ansprüche stellen die Kinder an den Garten? Was benötigen sie, um sich im Schulgarten gezielt erholen zu können? Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns im kommenden Jahr beschäftigen.

Schülerinnen und Schüler bepflanzen ihren neuen Spielplatz

Im Rahmen der Förderaktion "Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung" - einer Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich, der NÖ Familienland GmbH und der Aktion "Natur im Garten" - entstand rund um die Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich ein neu gestalteter Schulfreiraum.

Zahlreiche Eltern, Lehrerin Sonja Brauner und die Freizeitpädagoginnen Violetta Vicht, Veronika Heger und Alexandra Wegscheider waren am Freitagvormittag vor Ort, um den Schülerinnen und Schülern der 3a-Klasse unter die Arme zu greifen. Nach einer Begrüßung durch Direktorin Angelika Dobrowsky und Birgit Pogats von der Niederösterreichischen Familienland GmbH starteten die Kinder mit der Bepflanzung ihres neu gestalteten Schulfreiraumes rund um die Schule.

Rudolf Wagner von der Aktion "Natur im Garten" erklärte und zeigte den Kindern die zu bepflanzenden Plätze. Viele Sträucher wurden an ihren Platz gebracht. Nach einer kurzen Werkzeug-Einschulung und erster, gemeinsamer Pflanzung machten sich die Kinder eifrig ans Werk und setzten alle Pflanzen ein. Das gemeinsame Eingießen der frisch gepflanzten Sträucher war eine weitere Aktion an diesem Vormittag. Zufrieden mit dem Ergebnis und dem neu Dazugelernten verabschiedeten sich die SchülerInnen und Schüler.

Naturnahe Gestaltung

"Bei der Realisierung des Projektes wird insbesondere auf die naturnahe Gestaltung unter Berücksichtigung der 'Natur im Garten' Kernkriterien wie etwa Anlage und Pflege ohne Pestizide, ohne chemisch-synthetische Dünger und ohne Torf geachtet", erklärt Birgit Pogats von der NÖ Familienland GmBH. "Wir freuen uns, dass die Mitbeteiligungsprojekte im Rahmen der Niederösterreichischen Förderaktion bei den Kindern und auch bei den Erwachsenen so gut ankommen und sie ihren zukünftigen Schulfreiraum ein großes Stück weit selbst mitgestalten konnten."

Offizielle Eröffnung mit Familien-Landesrätin Teschl-Hofmeister am 11. Oktober

"Das Besondere an der Aktion ist, die zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer aktiv in die Planung und auch Umsetzung des Schulfreiraumes miteinzubeziehen", freut sich auch Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die zur Eröffnung des neuen Schulfreiraumes 11. Oktober anwesend sein wird.

Ökologkoordinatorinnen der PVS:

Sonja Brauner

BEd

Lehrerin der Praxisvolksschule

Praxisvolksschule
Mühlgasse 67
2500 Baden

Teamlehrerin der Klasse 2A und 3A

Tamara Solnitzky

BEd., MA

Lehrerin der Praxisvolksschule

Praxisvolksschule
Mühlgasse 67
2500 Baden

Klassenlehrerin der Klasse 1A

Partnerlogos:

© 2017 Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

Springe zum Anfang der Seite